Erhalten Sie die Freigabe für Ihre Strategie

von | 10. Aug 2022 | Community Management, Strategie

Zuletzt geändert am 25. August 2023

Ein wesentliches Merkmal einer erfolgreichen Strategie ist, dass sie von den relevanten Interessengruppen innerhalb der Organisation abgesegnet wird. Oft ist dies nur Ihr Chef. Manchmal ist es aber auch eine breitere Gruppe von Interessengruppen.

Der häufigste Fehler besteht darin, den Interessengruppen einen umfassenden strategischen Plan zur Unterschrift vorzulegen, anstatt eine Strategie zu entwickeln. Dies birgt einige eindeutige Herausforderungen in sich:

1 Community Management

Je umfangreicher der Plan ist, desto länger brauchen die Beteiligten, um ihn zu lesen. Jede zusätzliche Seite verringert die Anzahl der Personen, die ihn lesen werden. Ihr gesamtes Community-Projekt kann sich verlangsamen. Nicht weil der Strategieplan gut oder schlecht ist, sondern weil er einfach zu lang ist.

2 Community Management

Wenn Sie den Beteiligten einen kompletten Strategieplan vorlegen, werden sie oft jedes Detail durchgehen und auseinandernehmen. Das kostet viel Zeit und führt wahrscheinlich nicht zu den besten Ergebnissen. Dies geschieht zum Teil durch ein idealisiertes Gefühl der eigenen Wichtigkeit und zum Teil durch die Übertragung von Verantwortung. Wenn sie eine Strategie genehmigen und Sie sie nicht umsetzen, ist es Ihre eigene Schuld. Wenn sie einen ganzen Strategieplan genehmigen und dieser nicht funktioniert, ist es deren Schuld.

Sie brauchen Interessengruppen, um Ihre Strategie, nicht den Strategieplan, zu genehmigen

Die wichtigste Lektion hier ist, dass Sie keine Interessengruppen brauchen, um Ihren Strategieplan zu genehmigen. Sie brauchen die Zustimmung der Interessengruppen zu Ihrer Strategie, um die von ihnen gesetzten Ziele zu erreichen. Das bedeutet, dass Sie die Ziele und Ihren umfassenden Ansatz zur Erreichung dieser Ziele vorstellen müssen. Sie könnten zum Beispiel erklären, dass Sie die Kundenzufriedenheit erhöhen wollen, indem Sie die Fragen der Mitglieder schneller beantworten. Das erreichen Sie, indem Sie eine Spitzengruppe von Experten dazu bringen, mehr Fragen zu beantworten. Das bedeutet, dass Sie ihnen das Gefühl geben, eine einzigartige, überlegene Gruppe von Insidern zu sein. Und an dieser Stelle sollten Sie aufhören.

Wenn Sie anfangen, über die Taktik zu sprechen (z. B. Treffen mit dem CEO, Vorzeigen eines Fahrplans), werden sie sich aus den verschiedensten Gründen wehren. Stellen Sie die Strategie vor, erzielen Sie eine Einigung über die Strategie und hören Sie vorerst auf. 

Dies funktioniert in einigen Organisationen oft besser als in anderen, die einen umfassenden Strategieplan zur Genehmigung benötigen. In dieser Situation sollten Sie so viele Meinungen wie möglich in die Entwicklung des Plans einbeziehen. Wenn sich jeder als Mitgestalter fühlt, ist die Wahrscheinlichkeit geringer, dass sie den Plan ablehnen.

Zumindest wird Ihr Chef Ihre Strategie von Ihnen absegnen lassen müssen. Das liegt daran, dass Sie Ihren Chef häufig brauchen, um das Hauptziel Ihrer Strategie zu erreichen: die Zuweisung von Ressourcen.

Holen Sie andere Meinungen ein

Eine der besten Methoden, um die Zustimmung zu einer Strategie zu erhalten, ist das Einholen von Beiträgen zur Strategie. Die Einholung von Meinungen über die Community  und die Einbindung der Mitarbeitenden in die Erarbeitung der Strategie erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass Ihre Strategie genehmigt wird, erheblich.

ZUSAMMENFASSUNG

Je länger eine Strategie ist, desto länger dauert es, bis sie von den Interessengruppen angenommen wird.

Wenn Sie die Interessengruppen bitten, einen gesamten Strategieplan zu genehmigen, müssen Sie damit rechnen, dass sie jedes Detail kritisch hinterfragen.

Bitten Sie die Interessengruppen um Zustimmung zu einer Strategie, nicht zu einem Strategieplan.

Erläutern Sie, warum dies die Strategie ist und welche Auswirkungen diese Strategie hat.

Fordern Sie die Beteiligten auf, sich an der Ausarbeitung der Strategie zu beteiligen, um die Akzeptanz zu erhöhen.

Dieser Beitrag ist Teil des Kurses “Strategisches Community Management” in Kooperation mit FeverBee.

Diesen Beitrag teilen

Weitere Themen dieser Kategorie

Strategische Zielkonflikte beim Festlegen der Zielvorgaben

Strategische Zielkonflikte beim Festlegen der Zielvorgaben

Wenn Sie nur eine einzige, spezifische Zielvorgabe verfolgen, hören Sie dann auf, die Dinge zu tun, die die täglichen Aktivitäten in der Community am Laufen halten? Wie sieht es aus mit der Begrüßung von neuen Mitgliedern? Dem Entfernen von Beiträgen? Der Pflege der...

Entwicklung des Aktionsplans

Entwicklung des Aktionsplans

Das Ziel des Aktionsplans ist es, Ihre Taktik so effektiv wie möglich umzusetzen. Wenn Taktiken fehlschlagen, ist es wahrscheinlicher, dass es sich um einen Ausführungsfehler handelt und nicht, dass sie die falsche Taktik ausgewählt haben. Keine Ihrer Taktiken wird...

Newsletter abonnieren

Monatlich neueste Erkenntnisse und Tipps rund um das Thema Community Management

Datenschutz

Erfolgreich abonniert!