1. Ein Publikum ist keine Community

von | 4. Mai 2024 | Einhorn und Glitzer

Zuletzt geändert am 28. Mai 2024

Überall hören wir den Begriff „Community“, doch wird er oft falsch verwendet. Im Podcast tauchen wir tief in die Welt der echten Communities ein.

Direkt zum Podcast:

Shownotes:

Take Aways

Haben Sie sich jemals gefragt, was genau eine Community ausmacht? Es ist mehr als nur eine Gruppe von Menschen, die dasselbe tun oder mögen. Ein Publikum zum Beispiel, ist passiv; es nimmt Inhalte auf, interagiert vielleicht sporadisch, aber ohne echte Verbindung untereinander. Eine Community hingegen ist aktiv, vernetzt und engagiert sich gegenseitig in Diskussionen und Aktivitäten.

Vom Publikum zur Community: Ein Unterschied, der zählt!

Stellen wir uns ein Konzert vor: Die Band spielt, das Publikum genießt die Musik, aber am Ende geht jeder seiner Wege. Doch da gibt es diese kleinen Gruppen von Superfans, die regelmäßig zu den Shows kommen, sich untereinander kennen und sich auch außerhalb der Konzerte austauschen. Diese Fans bilden eine Community, weil sie durch ihre gemeinsamen Interessen und ihr Engagement miteinander verbunden sind.

Warum Netzwerke und Arbeitsteams keine Communities sind

Ein Netzwerk ist eine Sammlung von Kontakten, oft mit dem Ziel, berufliche Chancen zu schaffen. Es fehlt die Tiefe, die eine Community auszeichnet. Ein Arbeitsteam? Auch das ist keine Community. Es mag ein starkes Teamgefühl geben, aber die Verbindung basiert auf der Erreichung beruflicher Ziele, nicht auf persönlicher Leidenschaft.

Die Magie echter Communities

Eine echte Community bietet einen Raum, in dem Leidenschaften und Ziele geteilt werden, wo jedes Mitglied nicht nur nimmt, sondern auch gibt. In einer Community fühlen sich die Mitglieder zugehörig und wertgeschätzt, sie unterstützen sich gegenseitig und wachsen gemeinsam.

Eine Community aufzubauen bedeutet, eine Umgebung zu schaffen, in der sich Menschen nicht nur treffen, sondern wo sie sich engagieren und aktiv teilnehmen. Denken Sie daran: Eine starke Community basiert auf mehr als nur Interaktion – sie erfordert Engagement, Zusammenhalt und echte Leidenschaft.

Sind Sie bereit, tiefer in die Welt der Communities einzutauchen?

Sie haben Fragen zum Thema Community Management? Dann melden Sie sich bei mir: Kontakt

Danke an

Björn Woll für die Ansagen
Thorsten Ising für den Schnitt und Unterstützung bei der Produktion

Diesen Beitrag teilen

der Community-Management-Podcast

Einhorn & Glitzer – hier direkt anhören

Weitere Themen dieser Kategorie

2. Community Management ist Beziehungsmanagement

2. Community Management ist Beziehungsmanagement

Echtes Community Management geht weit über die bloße Ansprache einer Zielgruppe hinaus. Direkt zum Podcast: Spotify Apple Amazon Shownotes: Was ist Community Management 9 Tipps zum Aufbau von Beziehungen Hate Speech More Nutrition Case Bank Case 1 Bank Case 2 Kontakt...

3. Bereite die Bühne, sei nicht der Star

3. Bereite die Bühne, sei nicht der Star

Die Rolle des Community Managers beschränkt sich nicht nur auf die Moderation von Online-Diskussionen. Sie fungieren als Brückenbauer. Direkt zum Podcast Spotify Apple Amazon Shownotes Ausbildungen im Community Management Meine Workshops Skillrad Events Was macht ein...

Newsletter abonnieren

Monatlich neueste Erkenntnisse und Tipps rund um das Thema Community Management

Datenschutz

Erfolgreich abonniert!